Suchen Seitekarte
 

Die Stromschnellen von Karvio – ein Angelrevier für jedermann

Karvionkoski, die oberste Stromschnelle der zu den finnischen Nationallandschaften gehörenden Heinävesi-Route, liegt zwischen den großen Seen Suvasvesi und Kermajärvi. Sie zählt zu den vom finnischen Amt für Staatswälder unterhaltenen Sportfischereigebieten, bei deren Einrichtung man Wert auf leichte Erreichbarkeit, gute Fangsicherheit und ein ausreichendes Angebot an touristischen Leistungen gelegt hat. Das hiesige Angelrevier umfasst neben der Stromschnelle auch die langen Fließgewässer. Seine Gesamtlänge misst ca. 1,5 km und der Höhenunterschied beträgt 1,8 m.

Wie auch die weiteren Stromschnellen der Heinävesi-Route, kann Karvio als eine abwechslungs- und wasserreiche Stromschnelle mit recht abschüssigem Boden und kristallklarem Wasser charakterisiert werden – eben eine sichere Wahl für den Angler. Die Lage von Karvio an der Wanderroute der Salmoniden sowie die intensiven Besatzmaßnahmen machen sie zu einem hervorragenden Angelziel. Als Gewässereigentümer setzt das finnische Amt für Staatswälder jedes Jahr im Herbst und Frühjahr fangfähige See- und Regenbogenforellen in die Stromschnelle ein. Die ausgesetzten Fische brechen jedoch nicht zu Laichwanderungen auf, sondern kehren von ihren Futterplätzen in den umliegenden Seen in die Stromschnelle zurück. Folglich wird der Fang immer aussichtsreicher. Zum natürlichen Fischbestand des Gewässers zählen u. a. Seeforelle, große Maräne und Aland; mit Glück kann der Angler aber auch einen Binnenlachs erbeuten. Auch die langen Fließwasserabschnitte eignen sich hervorragend zum Angeln auf sonstige Süßwasserfische.

Zum Angelgebiet von Karvio gehören drei verschiedenartige Gewässerabschnitte. Im Norden liegt Saunavirta, eine enge und ziemlich gefällarme Wasserstraße. In ihrer Mitte liegt eine Insel, die das Wasser in ein tieferes und flacheres Bett teilt. Das Gebiet eignet sich zum Angeln vom Ufer oder Boot aus, auch kapitale Fische sind hier keine Seltenheit.

Das eigentliche Stromschnellengebiet beginnt mit einer gemächlich laufenden Strömung, die auch zu den beliebtesten Angelplätzen hier zählt. Ein Stein direkt oberhalb der Stromschnelle ist einer der besten Fangplätze von Karvio. Auch in der Stromschnelle gibt es zahlreiche gute Fischgründe, die jedoch leider schwer zugänglich sind. Auf große Maränen sollte man am besten im unteren Teil der Stromschnelle angeln.

Der unterste Teil der Stromschnelle von Karvio wird wenig beangelt. Besonders im Winter kann sich der Bootsangler jedoch an einer fangreichen Beute erfreuen, da die Samoniden in dieser Jahreszeit ruhigere Strömungen – wie eben hier – bevorzugen. Dieses Gebiet wird von vielen Hobbyanglern als das beste Winterangelrevier auf der ganzen Heinävesi-Route angesehen.

Angelsaison:
Wintersaison 1.1. - 25.4. und 1.11. - 31.12.
Sommersaison 1.5. (um 12 Uhr) - 31.10.

Erlaubte Angelmethoden:
Angeln ist ausschließlich mit Kunstködern gestattet. Natürliche Köder sind nicht erlaubt.

Weitere Einschränkungen:
Angeln vom Motorboot und von einem geankerten Boot aus ist untersagt. Es gibt eine Fangquote für Salmoniden.

Weitere Auskünfte:
http://www.wildnorth.net/ (Englisch) oder Tel. +358 (0)203 44122

Angelgenehmigungen:
Loma-Karvio Tel./Fax +358 (0)17 563 603 (auch Vermietung von Ruderbooten)
Neste-Tankstelle Karvionkanava Tel. +358 (0)17 536 569

 

rapids fisherman
 

fisherman
 

EU flag